Ratsinformationssystem

Auszug - Verkehrssituation Wettberger Straße  

10. Sitzung des Ortsrates Ihme-Roloven
TOP: Ö 4.1
Gremium: Ortsrat Ihme-Roloven Beschlussart: (offen)
Datum: Mo, 12.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:01 - 19:13 Anlass: Sitzung
Raum: Dorfgemeinschaftshaus Ihme-Roloven
Ort: Dorfgemeinschaftshaus Ihme-Roloven, Hannoversche Straße 30, 30952 Ronnenberg
 
Wortprotokoll
Beschluss

Ortsratsherr Baasner erläutert, dass in der letzten Ortsratssitzung am 24.09.2018 Einwohnerinnen und Einwohner um die Verbesserung der Verkehrssitutation durch geeignete Maßnahmen gebeten wurde. Im Raum stand zu diesem Zeitpunkt die Einführung eines absoluten Halteverbots anstelle des derzeit eingeschränkten Halteverbots im Kurvenbereich der Wettberger Straße.

 

Ortsbürgermeister Fricke erteilt den anwesenden Einwohnerinnen und Einwohnern aus der Wettberger Straße das Wort.

 

Folgende Beschwerden/Hinweise wurden seitens der Einwohnerschaft vorgetragen:

 

  1. Es kommt häufig zu massiven Geschwindigkeitsüberschreitungen des Tempolimits von 50 km/h.
  2. Die Kurve wird von vielen Autofahrern geschnitten.
  3. Am Straßenrand geparkte Fahrzeuge behindern teilweise den Verkehr.
  4. Das eingeschränkte Halteverbot wird teilweise missachtet.
  5. Die Grundstücksausfahrten der Anwohnerinnen und Anwohner sind durch die unübersichtliche Situation schwer zugänglich.

 

Folgende Anregungen und Vorschläge wurden seitens der Einwohnerschaft vorgetragen:

 

  1. Einrichtung einer 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung zur Geschwindigkeitsregulierung.
  2. Anbringung einer durchgezogenen Mittellinie im Kurvenbereich, um die Autofahrer vor dem Schneiden der Kurve zu warnen.
  3. Durchführung von baulichen Maßnahmen im Fahrbahnbereich (z.B. Bremsschwellen, eine Fahrbahnverengung oder eine Verkehrsinsel) zur Geschwindigkeitsregulierung.
  4. Keine Einrichtung eines absoluten Halteverbots, sondern allenfalls  Beibehaltung des eingeschränkten Halteverbots, da geparkte Fahrzeuge den fließenden Verkehr abbremsen und so Gefahrensituationen aufgrund von überhöhten Geschwindigkeiten abgemildert werden.
  5. Aufstellung eines Blitzgerätes im Kurvenbereich.

 

Herr Zehler nimmt zu den vorgetragenen Beiträgen Stellung. Seitens der Stadtverwaltung ist eine Geschwindigkeitsüberprüfung mithilfe eines Messgerätes in dem betroffenen Bereich über einen längeren Zeitraum geplant. Die Anbringung einer durchgezogenen Fahrbahnmarkierung im Kurvenbereich nnte nach Abstimmung mit der Region Hannover eine mögliche Maßnahme sein.

 

Da es sich bei der Wettberger Straße um eine überörtliche Regionsstraße handelt, unterliegt diese der Baulastträgerschaft der Region Hannover. Als Baulastträger sste die Region Hannover zudem baulichen Veränderungen, wie Bremsschwellen, Verengungen oder Verkehrsinseln im Fahrbahnbereich zustimmen. Herr Zehler weist darauf hin, dass sich die Region Hannover bei der Einführung einer 30 km/h-Geschwindigkeitsbeschränkung sowie baulichen Veränderungen für die Wettberger Straße auch aufgrund der gesetzlichen Vorgaben schwer tut.

 

Herr Zehler berichtet, dass sich die Stadt Ronnenberg ab 2019 ein Blitzgerät ausleihen wird, um an durch die Polizeidirektion Hannover genehmigten Messstellen den fließenden Verkehr zu überwachen. Eine Messstelle könnte man im Kurvenbereich der Wettberger Straße einrichten lassen.

 

Der Ortsrat befürwortet die vorgeschlagenen Maßnahmen der Verwaltung (Geschwindigkeitsmessungen, Aufbringen einer Mittellinie, Gespräche mit der Region hinsichtlich einer Geschwindigkeitsbeschränkung und baulicher Veränderungen) und spricht sich zudem zunächst gegen die Einführung eines absoluten Halteverbots aus. Ortsratsherr Elies weist zudem darauf hin, dass Rücksichtnahme und vorausschauendes Fahren im Straßenverkehr und beim Abstellen von Fahrzeugen unabdingbar seien.

Beschluss