Ratsinformationssystem

Auszug - Umgestaltung des Bereiches Regenwasserrückhaltebecken Am Wallteich im Rahmen der anstehenden Entschlammung  

Sitzung des Ortsrates Benthe
TOP: Ö 4
Gremium: Ortsrat Benthe Beschlussart: geändert beschlossen
Datum: Di, 20.11.2018 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:00 - 19:17 Anlass: Sitzung
Raum: Dorfcafé Benthe.mitte
Ort: Dorfcafé Benthe.mitte, Am Steinweg 19, 30952 Ronnenberg
 
Wortprotokoll
Beschluss
Abstimmungsergebnis

Ortsbürgermeister Hüper stellt die bereits in der letzten Ortsratssitzung vorgestellten Umgestaltungsvarianten für den Bereich Regenwasserrückhaltebecken Am Wallteich zur Diskussion (s. Anlage 1). Es wird sich darauf verständigt, dass sich die anwesenden Anwohnerinnen und Anwohner ebenfalls an der Diskussion beteiligen können.

 

Variante 1

-          Entfernung des Unterholzes

-          Neupflanzung von Bäumen und eines Schilfgürtels

-          Anbringung eines Stegs auf Sand

 

Variante 2

-          Entfernung des Unterholzes

-          Erhaltung des gesunden Baumbestandes

-          Neupflanzung mehrerer Schilfgürtel

-          Anbringung eines Stegs auf Sand

 

Die Ortsratsherren Garbe und Bitter sprechen sich für die Variante 2 ohne die Anbringung eines Stegs sowie mit einer geschlossenen Umzäunung des Bereichs aus.

 

Ortsbürgermeister Hüper weist darauf hin, dass vor ca. 10 Jahren eine Hecke durch den Seniorenverein und den Förderverein Dorfentwicklung gepflanzt wurde. Herr Zehler erläutert, dass sich bei einer benachbarten Wohnbebauung die Verkehrssicherheitspflicht r Rückhaltebecken oder Gewässer erhöht hat. Die Stadtverwaltung wurde bereits vor Jahren von dem Kommunalen Schadensausgleich (KSA) angehalten, das Gefahrenpotential durch eine entsprechende Einzäunung (he: ca. 1,10 m) bzw. durch eine dichte Hecke zu reduzieren.

 

Einige Anwohnerinnen und Anwohner sprechen sich ebenfalls für eine Umzäunung aus. Ein Schreiben an die Stadtverwaltung von dem Einwohner Herr Schmalz ist dem Protokoll beigefügt (s. Anlage 3).

 

Auf Nachfrage von Ortsratsfrau Dr. Maack erklärt Herr Zehler, dass angenommen wird, dass die Baustellenzufahrt durch die Straße Am Eschbruch erfolgen wird. Genaueres wird mitgeteilt, sobald das Vergabeverfahren abgeschlossen ist und die Abstimmungsgespräche mit der zu beauftragenden Firma erfolgt sind.

 

Der Einwohner Herr Schmalz erklärt, dass die Pappel in der Nähe seines Grundstücks regelmäßig Totholz auf den Gehweg und das Grundstück verliert. Um die Benutzerinnen und Benutzer des Weges und des Grundstücks zu schützen, sollte diese Pappel entfernt werden.

 

Der Einwohner Herr Schmersow erklärt, dass Bäume als Schattenspender das Umkippen des Wassers im Rückhaltebecken verhindern und daher erhalten oder ersetzt werden sollten.

 

Ortsratsfrau Dr. Maack schlägt folgende Änderungen für die Variante 2 vor: Die obere Eiche und die vier Erlen rechts bleiben erhalten, das Gelände wird umzäunt, es wird kein Steg gebaut und drei weitere Pappeln werden beseitigt. Dem Vorschlag von Ortsratsfrau Dr. Maack schließen sich die Ortsratsmitglieder an.

 

Auf Nachfrage eines Einwohners erklärt Herr Zehler, dass der Anlass der Maßnahme die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Regenwasserrückhaltebeckens ist und zudem alle Pflanzen, die sich momentan im Wasser befinden, im Rahmen der durchzuführenden Entschlammung entfernt werden.

 

Auf Ortsratsherrn Garbes Vorschlag, ein Baumgutachten erstellen zu lassen, erläutert Herr Zehler, dass die Baumkontrolleure der Stadtverwaltung die Bäume im Stadtgebiet regelmäßig überprüfen und daher ein externes Baumgutachten zunächst nicht notwendig sei.

 

Ortsbürgermeister schließt die Diskussion und bittet die Mitglieder des Ortsrates zur Abstimmung über die Variante 2 samt angesprochener Änderungen.

Beschluss

Die Umgestaltung des Bereichs Regenwasserrückhaltebecken Am Wallteich im Rahmen der anstehenden Entschlammung soll nach der Variante 2 mit folgenden Änderungen vorgenommen werden (s. Anlage 2):

 

  1. Erhaltung der Eiche Am Eschbruch/Am Wallteich
  2. Erhaltung der vier Erlen auf der rechten Seite
  3. Einzäunung des Bereichs
  4. Der Steg entfällt
  5. llung von weiteren drei markierten Pappeln

Abstimmungsergebnis: einstimmig zugestimmt

 

Ja-Stimmen:

7

Nein-Stimmen:

0

Enthaltungen:

0

 

Anlagen:  
  Nr. Name    
Anlage 1 1 Anlage 1_20.11.2018 Umgestaltungskonzepte Wallteich, ST Benthe (2099 KB)      
Anlage 3 2 Anlage 2 Umgestaltungskonzept Variante 2 OR Benthe 20.11.2018 (1574 KB)      
Anlage 2 3 Anlage 3 Schreiben Herr Schmalz OR Benthe 20.11.2018 (824 KB)