Ratsinformationssystem

Auszug - Aussprache zur Ortsbegehung  

12. Sitzung des Ortsrates Benthe (mit Ortsbegehung)
TOP: Ö 3
Gremium: Ortsrat Benthe Beschlussart: (offen)
Datum: Di, 21.05.2019 Status: öffentlich/nichtöffentlich
Zeit: 18:05 - 19:12 Anlass: Sitzung
Raum: Tennisheim des VSV Benthe
Ort: Tennisheim des VSV Benthe, Am Hammfeld 10, 30952 Ronnenberg
 
Wortprotokoll
Beschluss

Im Rahmen der vorausgegangenen Ortsbesichtigung wurden folgende Stellen aufgesucht:

 

Station 1: Neue Bushaltestellen „Am Steinweg“ am Dorfplatz

Der Ortsrat begutachtet die neuen Bushaltestellen und bittet die Verwaltung um die Anbringung eines fehlenden Regenrinnenauslaufbogens und Befestigung eines losen Steins.

 

Station 2: Friedhof Benthe

Ortsbürgermeister Hüper erklärt, dass die aufgestellte mobile Toilette ihren Zweck erfüllt. Der Seniorenbeirat ist mit dieser Lösung zufrieden und besteht nicht auf den Anbau einer festen Friedhofstoilette.

 

Station 3: Entschlammung des Regenwasserrückhaltebeckens und Pappeln

Ortsbürgermeister Hüper erläutert, dass die Entschlammung des Wallteichs aufgrund des Einsetzens der Brut- und Setzzeit nicht wie geplant von der Firma durchgeführt werden konnte. Die Arbeiten werden nach Ende der Brut- und Setzzeit vorgenommen.

 

Zwei Anwohner bringen erneut ihre Bedenken zur Standfestigkeit einer Pappel insbesondere bei Unterwetterlagen in der Nähe ihres Wohnhauses zum Ausdruck. Die Anwohnerin schlägt vor, die Zwillingspappel auf sechs Meter zu kürzen und eine Ersatzpflanzung vorzunehmen. Diese würde sie zusammen mit Kindern aus dem Ort vornehmen. Der Ortsrat spricht sich dafür aus, dass die Kürzung im Herbst und die Ersatzpflanzung im Frühjahr 2020 erfolgen sollen. Der Ortsrat bittet die Verwaltung zur nächsten Sitzung im September, einen Pflanzvorschlag für den Ersatz des Baumes vorzulegen. Auch die betroffenen Anwohner erklären sich mit diesem Vorgehen einverstanden.

 

Station 4: Feuerwehrgerätehaus - Parksituation

Ratsfrau Hülsemann weist darauf hin, dass den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden insbesondere bei Einsätzen vor dem Gerätehaus keine Parkplätze für private PKWs zur Verfügung stehen. Durch die Sanierung der Straße ist am Gerätehaus ein Gehweg entstanden, auf dem zunächst nicht geparkt werden darf. Herr Zehler erklärt, dass eine Sonderregelung für das Parken von Einsatz-, Übungs- und Sonderdiensten der Feuerwehrleute geprüft und umgesetzt wird.

 

Es wird weiterhin auf eine zu kurze Halteverbotsmarkierung auf der gegenüberliegenden Straßenseite hingewiesen. Durch geparkte Autos müssen Einsatzfahrzeuge in Notfallsituationen beim Herausfahren rangieren. Dies führe zu Verzögerungen im Einsatzfall. Die Verlängerung der Markierung wird seitens der Verwaltung zugesagt.

 

Des Weiteren werden die Verschmutzungen aus den vom NaBu angebrachten Nistkästen am Gebäude angesprochen. Es werden Abhilfemöglichkeiten geprüft.

Station 5: Jugendbauwagen

Ortsratsfrau Maack erläutert, dass für die zukünftige Betreuung des Jugendbauwagens dringend Ehrenamtliche gesucht werden, die die Koordination des Schlüsseldienstes und die Planung von Veranstaltungen übernehmen möchten. Das Angebot des Jugendbauwagens wird von Kindern und Jugendlichen in Benthe gut angenommen und soll aus der Sicht des Ortsrates Benthe erhalten werden.

 

Station 6: Grillplatz

Das Schild auf dem Grillplatz wurde beschmiert. Zudem sei der Text zu klein und zu kompliziert. Seitens des Ortsrates wird sich eine Übersetzung in drei Sprachen gewünscht (Deutsch, Englisch, Türkisch). Auch bittet der Ortsrat die Verwaltung um den Austausch des zu kleinen lleimers.

 

Ortsratsherr Müller hebt die bestehenden Probleme mit Nutzerinnen und Nutzern des Grillplatzes hervor. Es komme häufig zu Vermüllung und nicht angemeldeten Grillaktionen mit vielen Menschen. Ortsbürgermeister Hüper erklärt, dass angemeldete Gruppen ein Bestätigungsschreiben von ihm dabeihaben müssen. Über Lösungen zu den Problemen auf dem Grillplatz soll in den nächsten Sitzungen beraten werden.

 

Staudenbeete

Ortsratsherr Garbe erläutert, dass Herr Gaschler vom städtischen Bauhof einen Entwurf für die Bepflanzung der Staudenbeete vorgelegt hat. Dieser wurde den Ortsratsmitgliedern per E-Mail zur Verfügung gestellt. Der Ortsrat spricht sich einstimmig für die Umsetzung des Entwurfs aus.

Beschluss