Bestattung Durchführung

Allgemeine Informationen

Bei einem Sterbefall treten eine Vielzahl von Fragen auf, die von den Angehörigen zu klären sind. Besser jedoch ist es, sich schon zu Lebzeiten zu informieren.

Die Friedhöfe im Ronnenberger Stadtgebiet haben für alle Bürger/innen unserer Stadt eine besondere Bedeutung als Ort, an dem Angehörige und Freunde ihre letzte Ruhestätte gefunden haben und an dem man ihrer gedenkt. Im Interesse aller Besucher/innen ist daher ein ruhiges Verhalten geboten.

Zur Bestattung verpflichtet sind in dieser Reihenfolge:

  • Ehegatte oder eingetragener Lebenspartner
  • Abkömmlinge (Kinder, Enkelkinder)
  • Vorfahren (Eltern, Großeltern)
  • Geschwister

Veranlasst keine dieser Personen die Bestattung, so hat die zuständige Stelle des Sterbe- oder Auffindungsortes für die Bestattung zu sorgen; in diesem Fall bestimmt sie über Art und Ort der Bestattung.

An wen muss ich mich wenden?

Für Fragen zum Thema Bestattung und Friedhöfe im Stadtgebiet Ronnenberg, steht Ihnen das Team Ökologie gern zur Verfügung.

Zuständige Stelle

Bitte wenden Sie sich

  • für die Durchführung der Leichenschau und die Ausstellung einer Todesbescheinigung an eine Ärztin/einen Arzt,
  • für die Ausstellung der Sterbeurkunde an das zuständige Standesamt,
  • für die Bestattung an die Friedhofsverwaltung des Ortes, an dem bestattet werden soll,
  • für die Überführung vom Sterbe-/Auffindungsort zum Friedhof/Krematorium an ein Bestattungsunternehmen.
  •  für die Durchführung einer zweiten Leichenschau wegen Einäscherung an die zuständige untere Gesundheitsbehörde (Amtsärtzin/Amtsarzt)
Welche Unterlagen werden benötigt?

Für die Bestattung

  • Sterbeurkunde oder Sterbefallanzeige

 

Im Falle einer Urnenbestattung

  • Bescheinigung über die zweite amtliche Leichenschau vor der Kremierung
Welche Gebühren fallen an?

Es fallen Gebühren an für

  • die Ausstellung der Sterbeurkunde,
  • die Erteilung der Bestattungsgenehmigung,
  • weitere notwendige Amtshandlungen,
  • Ausstellung eines Leichenpasses

Wenn die Angehörigen nicht für die Bestattung eines Verstorbenen sorgen, wird die Bestattung von der zuständigen örtlichen Ordnungsbehörde veranlasst und die bestattungspflichtigen Personen haften als Gesamtschuldner für die entstehenden Kosten.

Sofern die Angehörigen nicht in der Lage sind, die Bestattungskosten zu tragen und der Nachlass der Verstorbenen ebenfalls nicht dazu ausreicht, können sie einen Antrag auf Übernahme der Kosten beim zuständigen Sozialamt stellen.

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Bestattung kann frühestens 48 Stunden nach Eintritt des Todes erfolgen. Leichen sollen spätestens 8 Tage nach Eintritt des Todes bestattet oder eingeäschert worden sein.

Was sollte ich noch wissen?

Wahl des Friedhofes
Für die Vergabe von Grabstätten ist die Friedhofsverwaltung der Stadt Ronnenberg zuständig. Die Angehörigen können unter den acht kommunalen Friedhöfen in Empelde, Ronnenberg, Weetzen, Benthe, Ihme, Roloven, Linderte und Vörie wählen.

Empelde: Häkenstraße
Ronnenberg: Weetzer Kirchweg
Weetzen: Am Bettenser Berg
Benthe: Ronnenberger Feld
Vörie: An K228 zw. Vörie-Linderte
Linderte: Lüderser Straße
Ihme: Ranesstraße
Roloven: Hohefeldstraße

zurück