Wohngeld Bewilligung

Allgemeine Informationen

Wohngeld wird als Zuschuss zu den Kosten (ohne Strom- und Heizkosten) für die eigene Wohnung gewährt. Der Bewilligungszeitraum beträgt maximal 12 Monate, danach muss das Wohngeld neu beantragt werden. Es gibt Wohngeld als Zuschuss für Mieter (Mietzuschuss) und auch als Zuschuss für Eigentümer eines Eigenheims (Lastenzuschuss). Wer zum Kreis der Berechtigten gehört, hat darauf einen Rechtsanspruch. Das Wohngeld wurde zuletzt zum 1. Januar 2016 erhöht.

Verfahrensablauf

In der Regel wird das Wohngeld für 12 Monate bewilligt.

Der Bewilligungszeitraum wird entsprechend verkürzt, wenn zu erwarten ist, dass sich die für die Leistung von Wohngeld maßgeblichen Verhältnisse vor Ablauf von 12 Monaten verändern.

Ein Weiterleistungsantrag ist frühestens zwei Monate vor Ablauf des Bewilligungszeitraumes möglich. Der Bewilligungszeitraum kann dem aktuellen Bescheid entnommen werden.

An wen muss ich mich wenden?

Frau Buschbom: Buchstaben A bis Q
Frau Luksch: Buchstaben R bis Z

Zuständige Stelle

Team Sozialleistungen
Rathaus 2, Hansastr. 38
30952 Ronnenberg
E-Mail: soziales@ronnenberg.de

Voraussetzungen

Ob Sie Wohngeld in Anspruch nehmen können und in welcher Höhe, hängt im Wesentlichen von drei Faktoren ab:

  • Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
  • Höhe des Gesamteinkommens
  • Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung
Welche Unterlagen werden benötigt?
  • ausgefülltes Antragsformular
  • Nachweise zum Einkommen
  • Nachweis zur Miete oder Belastung


Der Antrag ist im PDF-Format zum Ausdrucken unter dem Punkt "Formulare" hinterlegt. Der Antrag ist außerdem im Bürgerbüro in der Chemnitzer Str. 2 in 30952 Ronnenberg erhältlich oder kann telefonisch beim Team Sozialleistungen angefordert werden.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Welche Fristen muss ich beachten?

Das Wohngeld wird in der Regel für zwölf Monate bewilligt, und zwar ab dem 1. des Monats, in dem Sie den Wohngeldantrag gestellt haben. Danach ist ein neuer Antrag erforderlich.

Was sollte ich sonst noch wissen?

Ausgeschlossen von der Wohngeldzahlung sind u. a. Bezieherinnen und Bezieher von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch – Zweites Buch (SGB II) und Sozialgesetzbuch – Zwölftes Buch (SGB XII), wenn bei deren Berechnung bereits Unterkunftskosten eingerechnet sind.


Bei Fragen stehen Ihnen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Sprechzeit mittwochs von 14:00 bis 18:00 Uhr und nach Vereinbarung gerne persönlich zur Verfügung.

zurück